Sie sind schon in der pädagogischen Ausbildung?

Wer eine Ausbildung oder ein Studium als pädagogische Fachkraft absolviert, benötigt verschiedene Praktika. Hier gibt┤s die Übersicht.

Unterkurs- und Oberkurspraktikum

Das Unterkurs- und Oberkurspraktikum ist im Rahmen der klassichen Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin im zweiten und dritten Ausbildungsjahr vorgesehen.

Dauer: Das geben die einzelnen Fachschulen vor.

Das Praktikum können Sie als Tagespraktikum (ohne Vergütung) oder Blockpraktikum (vergütet) absolvieren.
  • Schritt 1: Setzen Sie sich mit der Leiterin /dem Leiter Ihrer "Wunschkita" in Verbindung. Fragen Sie an, ob dort derzeit ein Praktikum möglich ist.
  • Schritt 2: Sobald eine Praxisstelle gefunden ist, muss schnellstmöglich eine vollständige Bewerbung mit Angabe der entsprechenden Kennzahl für ein Kurzpraktikum(Checkliste Bewerbung) an das Jugendamt der Stadt Stuttgart gesendet werden.
  • Schritt 3: Das Praktikum kann erst begonnen werden, wenn ein Praktikantenvertrag unterzeichnet wurde.
Übersicht über alle Stuttgarter Kitas mit Kontaktdaten: Kindertagesstättenfinder

Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Anerkennungsjahr / Anerkennungspraktikum (AP)

Ihre Bewerbung für ein Anerkennungsjahr im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder zur Kinderpflegerin/zum Kinderpfleger schicken Sie mit der entsprechenden Kennzahl (Checkliste Bewerbung) an das Jugendamt der Stadt Stuttgart. Sehr gerne können Sie sich schon ab September 2018 für ein Anerkennungspraktikum ab Herbst 2019 bewerben und Ihr Halbjahreszeugnis des Berufskolleg nachreichen. Je früher Sie sich bewerben, desto größer ist die Auswahl an Tageseinrichtungen für Kinder mit offenen Plätzen für ein Anerkennungspraktikum.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2019
.

Das Vorstellungsgespräch ist die "AP-Bewerbungsrunde":

  • "Kennlernrunde" in einer Bewerbungsrunde mit etwa zehn Bewerberinnen und Bewerbern und zwei Mitarbeitern des Ausbildungsteams des Jugendamts
  • Bewerberinnen/Bewerber erhalten Informationen über den Träger Jugendamt, die Tageseinrichtungen für Kinder und zum weiteren Verfahren.
  • Im Gespräch können die Bewerberinnen/Bewerber ihre Wünsche zum Stadtteil und Altersbereich mitteilen.
  • Im Anschluss an das Gespräch folgen per E-Mail Angebote mit Tageseinrichtungen für Kinder, in denen das Anerkennungsjahr absolviert werden kann.
  • Als nächsten Schritt nehmen die Bewerberinnen/Bewerber Kontakt mit den jeweiligen Einrichtungsleitungen auf und vereinbaren einen Termin für ein Vorstellungsgespräch.
  • Wenn sich die Bewerberin/der Bewerber und die Einrichtungsleitung einig sind, meldet dies die Bewerberin/der Bewerber an das Ausbildungsteam des Jugendamts der Stadt Stuttgart.
  • Praktikantenvertrag für ein Anerkennungsjahr.

Weitere Informationen zum Anerkennungsjahr im Kita- und Schulkindbereich finden Sie in der Ausschreibung AP Erzieher/in und in der Ausschreibung AP Kinderpfleger/in.

Es ist auch ein Anerkennungsjahr im Rahmen der Ausbildung zum/zur Jugend- und Heimerzieher/in im Bereich der Abteilung Erziehungshilfen/Soziale Dienste möglich.
Ansprechpartnerin: Beate Gavagan
Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Semesterpraktikum / Bachelor-Studiengang "Frühkindliche Bildung und Erziehung"

  • Schritt 1: Setzen Sie sich mit der Leiterin /dem Leiter Ihrer "Wunschkita" (Kindertagesstättenfinder) in Verbindung. Fragen Sie an, ob dort derzeit ein Praktikum möglich ist.
  • Schritt 2: Sobald eine Praxisstelle gefunden ist, muss schnellstmöglich eine vollständige Bewerbung mit Angabe der entsprechenden Kennzahl für ein Semesterpraktikum ( Checkliste Bewerbung ) an das Jugendamt der Stadt Stuttgart gesendet werden.
  • Schritt 3: Das Praktikum kann erst begonnen werden, wenn ein Praktikantenvertrag unterzeichnet wurde.
  • Bei Interesse an einem Semesterpraktium in Einrichtungen der Erziehungshilfe erhalten Sie nach Eingang Ihrer Bewerbung im Jugendamt eine Liste mit Kontaktdaten der Einrichtungen.
  • Vergütung
Ansprechpartnerin: Beate Gavagan
Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Vorpraktikum für die Ausbildung zum/zur Jugend- und Heimerzieher/in

Bewerbungen für ein Vorpraktikum in den Erziehungshilfen reichen Sie mit Angabe der entsprechenden Kennzahl (Checkliste Bewerbung) ein. Der Beginn ist jederzeit möglich. Das Vorpraktikum ist ein vorgeschriebenes Praktikum, das in der Regel 12 Monate dauert und mit Ablauf des Kindergartenjahres am 31. August jeden Jahres endet. Das Vorpraktikum ist vergütet.

Ansprechpartnerin: Beate Gavagan
Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.