Du interessierst dich für die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) zum/zur Erzieher/in (m/w/d)?

Berufsbild/Ausbildungsinhalte:

  • pädagogisches Fachwissen erwerben, um Kinder in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen und sie in ihren unterschiedlichen Interessen sowie Talenten zu fördern
  • sich mit den Verhaltensweisen der Kleinen vertraut machen und ihre Neugierde aufgreifen, um neue Themen und Lerninhalte spielerisch zu vermitteln
  • Kinder beispielsweise in der Sprachentwicklung sowie im Sozialverhalten fördern
  • Eltern am Geschehen in der Kindertagesstätte
    (Kita) beteiligen, indem zum Beispiel Entwicklungsgespräche geführt sowie Informationstreffen organisiert und moderiert werden
  • die Organisation einer Kita kennenlernen und unter anderem erfahren, welche Aufgaben und Verantwortungsbereiche die Einrichtungsleitung hat
  • die eigene Kreativität in verschiedenen Bildungsbereichen wie Musik, Technik und Bewegung einbringen

Voraussetzungen:

Ausbildungsdauer und -verlauf:

  • 1. Jahr: Berufskolleg für Sozialpädagogik. Das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik bereitet dich auf eine Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik vor. Es vermittelt fachliche Grundlagen für den Beruf einer Erzieherin oder eines Erziehers. Die Aufnahmevoraussetzungen für das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik sind: Die Fachschulreife oder der Realschulabschluss sowie der schriftliche Nachweis eines Platzes für die praktische Ausbildung in einer Tageseinrichtung für Kinder. Du musst dich also parallel an einer Fachschule für Sozialpädagogik und bei einem Ausbildungsträger, z.B. beim Jugendamt Stuttgart, bewerben. Weitere Informationen findest Du unter folgendem Link: www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Berufskollegs.
  • 2.-4. Jahr: theoretische und praktische Phasen: In der Regel drei Tage pro Woche an der Fachschule und zwei Tage pro Woche in der Kita. Die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher dauert nach dem Berufskolleg drei Jahre.
Wer das Abitur in der Tasche hat oder eine der anderen zahlreichen Zugangsvoraussetzungen (PDF) erfüllt, kann sofort mit der dreijährigen Ausbildung beginnen ohne das Berufskolleg für Sozialpädagogik zu absolvieren. Ohne einen Schulplatz an einer Fachschule für Sozialpädagogik ist der Beginn der Praxisintegrierten Ausbildung nicht möglich. Wir haben bereits mit einigen Fachschulen in Stuttgart und der Umgebung Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen: Liste Fachschulen (PDF).

Ausbildungsbeginn und Bewerbungsfrist:

  • Ausbildungsbeginn: September 2021
  • Bewerbungsfrist: 28. Februar 2021

Praxisstellen beim Ausbildungsträger Jugendamt Stuttgart der Landeshauptstadt Stuttgart:

Informationen zur Bewerbung:

Bitte sende uns Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl 51-A/0003/2021 bevorzugt über unser Onlinebewerbermanagement https://www.stuttgart.de/ausbildung/ausbildungsberufe oder per Post an das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart.

Deine Anfragen:

Deine Anfragen richtest Du bitte an folgende E-Mail: ausbildung.jugendamt@stuttgart.de


Grundsätzlich ist auch ein Wechsel während Deiner Praxisintegrierten Ausbildung zum/zur Erzieher/in (m/w/d) von einem anderen Träger zu uns möglich. Der Wechsel erfolgt in der Regel zum 2. Ausbildungsjahr im September. Deiner Bewerbung legst Du bitte einen Nachweis Deiner bisher erbrachten Praxisstunden, das aktuellste Zeugnis Deiner Fachschule und ggfs. eine Bestätigung über die Trägerwechselmöglichkeit Deiner Fachschule bei.