Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Tageseinrichtung für Kinder haben einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr.
    Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden/Woche (Vollzeit) und es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr. Das Studium dauert drei Jahre.
    Ein FSJl-er arbeitet Vollzeit, also 39 Stunden in der Woche. (Ausnahme: Minderjährige arbeiten nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz.) FSJl-ern stehen mindestens 29 Tage Urlaub zu.
    Die Arbeitszeit ist Vollzeit mit 39 Stunden pro Woche. Die Urlaubszeit beträgt 26 Tage.
    Die Arbeitszeit ist in Teil- oder Vollzeit (39 Wochenstunden) möglich. Jedem Praktikanten mit ganzjähriger Beschäftigung stehen mindestens 29 Tage Urlaub zu.
    Bei einer Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche (Vollzeit) besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr.
    Für den Besuch von Praktikantentreffen an der Fachschule, für das Kolloquium und für die Jahresarbeit ist eine Dienstbefreiung unter Fortzahlung der Praktikantenvergütung möglich.
    Die Dauer des Semesterpraktikums während des Studiengangs "Frühkindliche Bildung und Erziehung" ist 15 Wochen, mit einer Woche Urlaub. Der Beschäftigungsumfang beträgt 71,80 Prozent, was 28 Stunden/Woche entspricht.
    Es handelt sich um eine Vollzeitausbildung mit Schule und Praxis im Wechsel. Davon sind ca. 700 Stunden Praxis pro Jahr in einer Tageseinrichtung für Kinder abzuleisten. Die genaue Verteilung der Praxiszeit ist abhängig vom Stundenplan der jeweiligen Fachschule für Sozialpädagogik. Es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr.