Sie interessieren sich für einen Anpassungslehrgang zur beruflichen Anerkennung?

Anpassungsqualifizierung für ausländische Fachkräfte

Das Jugendamt der Stadt Stuttgart bietet ausländischen pädagogischen Fachkräften die Möglichkeit, die Anerkennung ihrer im Heimatland erworbenen Berufsabschlüsse zu erlangen. Dafür ist ein sogenannter "Anpassungslehrgang" erforderlich. Zum Anpassungslehrgang gehört zum Beispiel die praktische Tätigkeit in einer Kita über eine bestimmte Dauer (in der Regel sechs bis zwölf Monate).

Was brauchen Sie, um sich für eine Anpassungsqualifizierung bewerben zu können?

  • Einen ausländischen Abschluss im Bereich Vor- und Grundschulpädagogik,
  • einen Bescheid des Regierungspräsidiums Stuttgart über die Anerkennung des Abschlusses in Deutschland - in diesem Bescheid teilt das Regierungspräsidium die Dauer des Anpassungslehrgangs mit,
  • gute bis sehr gute Deutschkenntnisse,
  • die Kennzahl für die Bewerbung: (Checkliste Bewerbung)

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren:

  • Wünsche zum Einsatzort (Stadtbezirk, Altersbereich der Kinder, Stellenumfang) werden im Vorstellungsgespräch besprochen.
  • Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail konkrete Stellenangebote, auf deren Basis Sie einen Vorstellungstermin mit den jeweiligen Einrichtungsleitungen vereinbaren können.
  • Werden Sie und die Einrichtungsleitung sich einig, folgt zunächst ein befristeter Arbeitsvertrag für die Dauer des Anpassungslehrgangs.
  • Sobald die Anerkennung als Fachkraft schriftlich nachgewiesen werden kann und die fachliche Zustimmung der Einrichtungsleitung vorliegt, folgt ein unbefristeter Arbeitsvertrag.
  • Ansprechpartnerin: Maria.Simo@stuttgart.de

Informationen über die Anerkennung von schulischen Bildungsnachweisen aus dem Ausland und aus anderen Bundesländern sind beim Regierungspräsidium Stuttgart erhältlich:

Regierungspräsidium Stuttgart
Ruppmannstraße 21
70565 Stuttgart
Abteilung 7 - Schule und Bildung,
Anerkennungsstelle (Erdgeschoss des Gebäudeteils C.)

Tel.: 0711/904-17170
E-Mail: anerkennungsstelle@rps.bwl.de

Sprechzeiten: Mo - Fr: 9 bis11.30 Uhr