Unser Schulkindbereich

Das Jugendamt Stuttgart ermöglicht Jungen und Mädchen im Grundschulalter ein ganzheitliches und ganzjähriges Bildungsangebot. Durch den Wandel der Schullandschaft ist dieses Angebot meist direkt an der Schule angesiedelt.
Die Ganztagesschule bietet eine optimale und ganzheitliche Verzahnung von Bildung, Freizeit, Pädagogik und Betreuung. Als verbindliche Vorstufe zur Ganztagesschule wurden an einigen Stuttgarter Grundschulen Schülerhäuser eingerichtet. Der sozialpädagogische Fachdienst Kita/SK (Schulkindbetreuung) des Jugendamtes an Grundschulen in Stuttgart schafft einen lebendigen Lern- und Lebensraum für Kinder.

Das Jugendamt legt Wert auf:

  • die Kooperation zwischen sozialpädagogischen Fachbereichen und den Schulen unter einem Dach,
  • eine gelingende Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern, sozialpädagogischen Fachkräften und Lehrern,
  • den individuellen Prozess des Lernens,
  • die Begleitung der Kinder bei ihren Entwicklungsaufgaben,
  • Raum für Beziehungsgestaltung und Gemeinschaftserlebnisse.

Häufige Fragen (FAQs):

Welche Berufsgruppen können als pädagogische Fachkräfte im Schulkindbereich tätig sein?
Pädagogische Fachkräfte gemäß § 7KiTaG.
Unsere multiprofessionellen Teams ermöglichen auch einen Quereinstieg.

Wie wird die Tätigkeit vergütet?

Fachkräfte gemäß § 7KiTaG werden nach S8a TVöD SuE oder S8b TVöD SuE vergütet, Nichtfachkräfte nach S4 TVöD SuE. Eine Weiterqualifikation wird ermöglicht und unterstützt.

Welche Arbeitsumfänge sind möglich?
Der Arbeitsumfang ist von der Funktion und dem Einsatzbereich abhängig.
Es gibt Arbeitsumfänge zwischen 39% und 93%.

Wie sehen die sozialpädagogischen Teams in den Einrichtungen aus?
Jedes Team besteht aus einer Einrichtungsleitung, einer stellvertretenden Einrichtungsleitung und zwischen 8 und 30 päd. Fachkräften.

Welche Schülerhäuser und Ganztagsgrundschulen sind unter der Trägerschaft des Jugendamtes?
Übersicht Schülerhäuser und Ganztagsgrundschulen (PDF)


Weitere Infos: